Startseite | Impressum | Sitemap

Wettbewerbe


Die Erfolge der Brugger GitarrenschülerInnen am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb, am Prix Rotary und am EGTA-Wettbewerb sind einzigartig.
Verschiedene Voraussetzungen sind notwendig, damit sich musikalisch hochbegabte SchülerInnen entwickeln und ihr Potential umsetzen können.

Wettbewerbe sind Teil davon, bieten Wegmarken und Orientierungen auf regionaler und nationaler Ebene.

Mehrere SchülerInnen entschieden sich, nach der Bezirksschule an das Kunst und Sport Gymnasium Rämibühl in Zürich zu wechseln und das Studium an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) aufzunehmen.

Siehe auch Fotos und Filme unter Bildergalerien

Der Schweizerische Jugendmusikwettbewerb wurde 1975 auf Initiative des damaligen Chefdirigenten des Tonhalle-Orchesters Zürich, Gerd Albrecht, ins Leben gerufen. Während 24 Jahren führte die Tonhalle-Gesellschaft Zürich TGZ den Wettbewerb in Zusammenarbeit mit dem Verband Musikschulen Schweiz VMS, dem Schweizerischen Musikpädagogischen Verband SMPV und den Jeunesses Musicales de Suisse JMS durch. Am 14. Dezember 1999 wurde in Bern die privatrechtliche Stiftung Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb gegründet.

Talentsuche und Breitenförderung waren und sind auch in Zukunft zwei wichtige Grundpfeiler der Stiftung. Die Stiftungsleitung obliegt dem Stiftungsrat in strategischfinanziellen und einer Fachkommission in künstlerisch- organisatorischen Belangen. Die im Zusammenhang mit der Stiftung und dem Wettbewerb anfallenden Aufgaben werden von der Geschäftsstelle in St.Gallen in Zusammenarbeit mit dem Stiftungsrat und der Fachkommission bearbeitet.

Der in dieser Grössenordnung einzige nationale, jährlich stattfindende Musikwettbewerb steht jugendlichen Amateuren im Alter von acht bis 20 Jahren (bzw. 22 Jahre für Sängerinnen und Sänger) offen. Die einzelnen Instrumente werden in einem zweijährigen Turnus im Solo- bzw. im Duo- oder Ensemble-wettbewerb berücksichtigt und zum zweiten Mal im Jahre 2010: der Kompositionswettbewerb. Die Entradawettbewerbe finden an neun verschiedenen Orten der ganzen Schweiz jeweils im März statt. Alle Erstpreisträgerinnen und Erstpreisträger der Entradawettbewerbe sind zum Finalwettbewerb zugelassen, der in der ersten Maihälfte, ebenfalls an jährlich wechselnden Orten, stattfindet.

Förderwettbewerb Prix Rotary
Die drei Rotary-Clubs Zurzach-Brugg, Brugg-Aare-Rhein und Laufenburg-Fricktal laden Schülerinnen und Schüler der Musikschulen der drei Bezirke zu einem Wettbewerb in klassischer Musik ein. Seit seiner Gründung im Jahre 1999 (durch den Initianten Erwin Hort) findet der Wettbewerb jährlich mit unterschiedlicher Gewichtung der Instrumente statt.
Der Prix Rotary möchte engagierte Musizierende anspornen. Der Auftritt vor Publikum soll motivieren, das eigene Können in den Vergleich mit anderen zu stellen.
Die Forderungen der Jury bringen musikalische Höchstleistungen hervor, bereiten sich die MusikerInnen doch sehr intensiv auf den Auftritt vor. Die Jugendlichen lernen, sich neuen Anforderungen zu stellen. Am Prix Rotary können neue, bis dahin unbekannte Talente entdeckt werden.
Der Prix Rotary wächst jährlich und ist eine wichtige Einrichtung zur gezielten Förderung musikalischer Begabungen.

Die Teilnehmer wählen mit ihren Instrumentallehrern die Kompositionen selber aus. Es sollen technisch anspruchsvolle Stücke gewissenhaft geprobt und vorgetragen werden. Die Beurteilung der Vorträge erfolgt durch eine Fachjury.

Folgende Kategorien werden juriert:
a) Solisten
b) Duos (inkl. Klavier vierhändig)
c) Ensembles (3 bis 8 Musiker)

Das Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung junger Gitarristinnen und Gitarristen, ihnen eine Auftrittsmöglichkeit anzubieten und generell das Gitarrenspiel zu fördern. Darüber hinaus können sich die jungen Teilnehmenden gegenseitig kennen lernen und Kontakte knüpfen.
Teilnehmen können Kinder und Jugendliche bis Alter 20, die in der Schweiz oder in Liechtenstein Wohnsitz haben und nicht an einer Hochschule Musik studieren.

Die Gewinner/innen der ersten Preise einer Kategorie können an einem nächsten EGTA-CH Wettbewerb in der gleichen Kategorie nicht mehr teilnehmen.
Die Preisträger/innen können beim nächsten Wettbewerb zu einem Preisträgerkonzert eingeladen werden.
Der Wettbewerb wird in verschiedenen Alterskategorien für die klassische Gitarre und in einer Kategorie Improvisation für Rock/Jazz Gitarre durchgeführt.
Rangverkündigung und Preisverleihung, sowie das persönliche Feedback durch die Jurymitglieder erfolgen jeweils direkt im Anschluss.



2011-2018, Alle Rechte vorbehalten, Juerg Moser
  www.juergmoser.ch